MINT-Highlights

MINT-Schule

Seit 2018 ist das BG/BRG Judenburg zertifizierte MINT-Schule. Mit dem MINT-Gütesiegel werden Schulen ausgezeichnet, die mit verschiedenen Maßnahmen innovatives und begeisterndes Lernen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik fördern. 

Der MINT-Fokus ist besonders im Realgymnasium wichtiger Bestandteil der schulischen Ausbildung am BG/BRG Judenburg. Wir entwickeln unsere Schulqualität auch im MINT-Bereich in gemeinsamen Prozessen stetig weiter, unsere Schülerinnen und Schüler stehen mit ihren individuellen Fähigkeiten und Begabungen im Blickpunkt unseres pädagogischen Tuns. Begabungsförderung, erfolgreiche Teilnahme bei Wettbewerben, Planung und Umsetzung von Projekten und Kooperationen zeigen die Ergebnisse unserer Arbeit in diesem Bereich.

Unser Antrag zur neuerlichen Zertifizierung für die Jahre 2021- 2024 wurde von unserem MINT-Team unter der Leitung von Prof. Mag. Markus Forstner im Jänner 2021 eingereicht. Hier ein Rückblick auf einige „MINT-Highlights“ der letzten Jahre. Unser neuer MINT-Film zeigt die Verankerung der MINT-Schwerpunkte in unserem Schulprogramm und gibt auch einen Ausblick auf die ab dem Schuljahr 2021/22 geplanten Veränderungen in der Unterstufe, die eine weitere Aufwertung des Realgymnasiums und auch des Gymnasiums im MINT-Bereich darstellen.

Unser MINT-Film

Großereignisse und umfangreiche Projekte im MINT-Bereich

CEI Konferenz 2018: Let’s Experience Nature

Das Schulprojekt „Let’s Experience Nature“, eine internationale Jugendkonferenz mit ca. 270 Delegierten aus 20 Ländern weltweit, wurde im Schuljahr 2017/18 unter der Gesamtleitung von Mag. Ilse Prenn und Mag. Bernd Fiechtl durchgeführt. Der biologisch-ökologische Teil wurde von Mag. Dr. Eva Gergely betreut. Die Konferenz befasste sich mit den Themen „Klimawandel, Natur, Nachhaltigkeit, Energie und Abfallwirtschaft“. Beteiligt an den Vorbereitungen und der Organisation der internationalen Konferenz im Juli 2018 waren Oberstufen- als auch Unterstufenklassen des BG/BRG Judenburg. Das Projekt stützte sich auf vier Hauptsäulen:

•    BEE-Unterricht (Bilingual Experiences in English)
•    Fächerübergreifender Unterricht 
•    Kooperation mit externen Institutionen
•    CEI-Konferenz

(2017-2019)

Erasmus+ Projekt zum Thema “Nachhaltigkeit”

Zusammenarbeit zwischen SchülerInnen, LehrerInnen, schulexternen ExpertInnen mit professionellem Wissen zu den Projektthemen und Institutionen aus der Region und Austausch mit europäischen Partnerschulen. Fokus auf aktuelle Themen, die SchülerInnen direkt betreffen, aber auch auf ihr weiteres privates und berufliches Leben vorbereiten (Inklusion, Verwendung digitaler Medien und Plattformen, Sprache, Kommunikation, Nachhaltigkeit und Umweltschutz etc.). Das Projekt und projektbezogene Aktivitäten werden im Rahmen des Lehrplanes in den Unterricht integriert und durch projektbasierten und fächerübergreifenden Unterricht realisiert.
Didaktische und methodische Aufbereitung der Projekte auf vier Säulen:
•    Projektbezug im Unterricht
•    Workshops mit Experten und Kooperation mit regionalen Institutionen
•    Einbezug der SchülerInnen in die Projektorganisation
•    Vier Schüleraustausche pro Projekt zwischen vier Schulen (Österreich/ Polen/Dänemark/Spanien)

eTwinning Projekt “Nachhaltigkeit” – Fächerübergreifend

Die Grundidee hinter dem Projekt, das ausschließlich in Englisch ausgeführt wurde, war, aktuelle Umweltthemen wie z.B. nachhaltiges Leben, Umweltschutz, Umweltverschmutzung mit dem Schreiben von interessanten Geschichten im Englischunterricht zu verankern und auch fächerübergreifend mit Geographie und Bildnerische Erziehung zu verknüpfen. 
In Geographie wurde das Thema Topographie eines Kontinentes (Landschaftsformen, Städte, Infrastruktur etc.) und Umweltprobleme diskutiert und fiktive Kontinente gestaltet, welche von Umweltproblemen betroffen sind. 
In Bildnerischer Erziehung wurden die Hauptcharaktere die „Fair Trade Superheroes“ oder auch die „Sustainable Superheroes“ genannt, gestaltet. In einem Comic-Workshop arbeiteten SchülerInnen professionell an der Gestaltung von Superhelden und auch an der Produktion einer kurzen Comic-Film.
In Englisch befassten sich die SchülerInnen mit dem Schreiben von Geschichten (Aufbau einer Kurzgeschichte, Charakterisierung von Personen, Verwendung von grammatikalischen Strukturen auf B1 Niveau, etc.). Darüber hinaus war dieses Projekt so konzipiert, dass die geschriebenen Texte, nach jedem Kapitel mit den PartnerschülerInnen ausgetauscht wurden. Dann wurde die Geschichte durch ein weiteres Kapitel ergänzt und wiederum ausgetauscht. So entstanden Geschichten die von verschiedenen SchülerInnen in Europa geschrieben wurden.

Projektmanagement – BookFair(Ness)

Jugendliche und LehrerInnen kaufen privat meist Bücher, die über nicht besonders nachhaltig und klimafreundlich agierende Onlineplattformen vertrieben werden. Nach dem einmaligen Gebrauch der Bücher häufen sich bei Jugendlichen und LehrerInnen immer mehr alte Bücher an, die oft weggeworfen bzw. nicht nachhaltig verwendet werden.
Um eine nachhaltige Verwendung von Büchern zu garantieren, veranstaltet das Projektteam regelmäßige Bücherbasare in der Schule, wo es den SchülerInnen/LerherInnen möglich ist, ihre alten Bücher einer nachhaltigen Verwendung zukommen zu lassen. 
Innovativ an diesem Projekt ist vor allem der Nachhaltigkeitsgedanke, der in der Schule öffentlich gelebt wird sowie die Projektorganisation und die Vermarktung des Projektes durch die SchülerInnen. SchülerInnen haben sich zum Thema Nachhaltigkeit ein eigenes Projektkonzept zu den Themen: Finanzierung, Terminisierung, Ablauf, Ressourcen erstellt und ausgeführt. 

Lebenspender – Wald

In Kooperation mit dem Waldverband Murtal (WVM), der Seckauer Waldgenossenschaft und der LFS Kobenz setzte das BG/BRG Judenburg im Fach BEE (Biological Environmental Experiences in English) mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe das Projekt „Lebens-Spender-Wald“ um. Ein Filmteam engagierter SchülerInnen des Wahlpflichtgegenstands Music and Arts dokumentierte das Geschehen fächerübergreifend.
Die Module behandelten den klimafitten, standortgerechten Wald der Zukunft, Holz als Baustoff, das Wildmanagement und den Erholungsraum Wald. Mikroskopische Untersuchungen von Holz- und Bodenproben und chemische Experimente trafen auf Anwendungen aus der Land- und Forstwirtschaft und vereinten sich zu einem großen Nachhaltigkeitsprojekt.

(2018-2019)

Global Education Goes Local

Das EU-Projekt Global Education Goes Local, kurz GEGL, wirbelte im Herbst des Schuljahres durch Klassenräume und Stundenpläne. Abseits der Hauptstädte galt es, jungen Menschen in Workshops und Projekttagen spezielle Sustainable Development Goals (Gender Equality, Sustainable Cities, Sustainable Production and Consumption) näher zu bringen. Projektvorgaben, Vortragende und teilnehmende Klassen für 14 Veranstaltungen wollten dazu in sieben Wochen auf einen gemeinsamen Nenner gebracht werden.
Der Reigen der Projekte begann mit der Fortsetzung des Lebensspender-Wald-Projekts, der nachhaltigen Arbeit im und für den klimafitten Wald, beschäftigte sich mit invasiven Tier- und Pflanzenarten, denen der Klimawandel nun auch bei uns einen Lebensraum bietet, führte weiter zu Möglichkeiten, abfallfrei zu leben, erläuterte aktuelle Themen des Umweltschutzes und ging auf die Globale Erwärmung und ihre Kosten für die Volkswirtschaft ein. Wirtschaftliche, soziale und ökologische Aspekte rund ums Handy wurden ebenso wie das fachkundige Anlegen einer Bienenweide präsentiert. Entwürfe von Klimaschutzplakaten, T-Shirts, Papiersäcken und Logos für die Stadtgemeinde, der Waldbauerntag, heuer ebenfalls ganz unter dem Zeichen des Klimawandels, ein Upcycling Workshop, der Lieblingsstücken das Leben verlängerte sowie die Ergebnisse einer wertvolle Diskussion über die mögliche Umsetzung der SDGs in Städten wie Judenburg wurden Mitte November der Öffentlichkeit vorgestellt.

(2019)

Klimavortrag mit Mag. Andreas Jäger

Am 4. März 2020 lud das Judenburger Gymnasium unter der Leitung von OStR Mag. Dr. Eva Gergely zu einem Vortragsabend, der ganz im Zeichen des Klima- und Umweltschutzes stand. Nach einleitenden Worten von Herrn Dir. HR Mag. Johann Mischlinger zeigten Schülerinnen und Schüler der Kooperationsschule LFS Kobenz das Theaterstück „Zeig mir den Platz an der Sonne“ von Rupert Liebhart unter der Leitung von Karin Liebfahrt, das sich auf humoristische, aber dennoch tiefgründige Art und Weise dem Thema des Abends widmete.

Den Höhepunkt stellte der Festvortrag von Mag. Andreas Jäger – Meteorologe und TV-Moderator, bekannt aufgrund seiner Tätigkeit bei ServusTV sowie ORF III – dar. Eindrucksvoll und einprägsam präsentierte Mag. Andreas Jäger Fakten und Informationen rund um den Klimawandel und dessen verheerende Auswirkungen auf den Menschen sowie auf die Landwirtschaft. Die Wetterkapriolen der letzten Jahre sind nur einige von vielen Hinweisen darauf, dass sich das Klima unserer Erde nachhaltig verändert. Bilder von dahinschmelzenden Polkappen und Gletscherzungen, Aufnahmen von ausgehungerten Eisbären, die zahlreichen Meldungen über zerstörerische Überschwemmungen und Dürreperioden sowie immer kürzer währende Temperaturrekorde sollten die internationalen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger eigentlich zu einem Umdenken in klimapolitischen Agenden bewegen. 

Um engagierte Schülerinnen und Schüler für die Idee des Klimaschutzes zu begeistern und sie zu einem aktiven Auftreten als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zu bewegen, hat BEE, die Multimediale Werkstatt sowie das BG/BRG Judenburg den Videowettbewerb „#SustainableGreenYOURope“ ausgeschrieben.

Geo-Cache mit Zellstoff Pöls AG

2017 begann die Planung des Geocache-Projekts und das BEE-Team (Biological Environmental Experiences in English). Bei dieser elektronischen Form der Schnitzeljagd sucht man mit GPS oder einem Smartphone nach einem im Gelände versteckten „Schatz“, einem wetterfesten Behälter mit einem Logbuch, in das man sich nach dem Aufspüren eintragen darf. Das Projektteam fuhr nach Gratkorn, um am Beispiel des Geocache der Sappi Papier Holding GmbH erste Erfahrungen mit dem Geocaching zu sammeln. Daniela Reicher als Projektverantwortliche der ZPA unterstützte unser Vorhaben nach Kräften: Gespräche mit allen Waldeigentümern, über deren  Besitz der Geocache-Pfad führen sollte, wurden geführt und auch ein Weg für uns verbreitert, um den Pfad sicher zu gestalten. Wir arbeiteten indes an der deutschen und englischen Information, die die geplanten Stationstafeln rund um die Papierherstellung beinhalten sollten und an den Zusatzinformationen, die die QR-Codes bieten sollten. Es sollte so ein spielerisches Lernen gleichzeitig mit einem Naturerlebnis ermöglicht werden, der englische Text erlaubte auch den CEI-Teilnehmern und in Folge englischsprachigen Touristen, die fünfeinhalb Kilometer lange Strecke zu bewältigen. 
Das BEE-Team konnte mit einer Gruppe von CEI-Konferenzteilnehmern (Caretakers of the Environment International) im Juli 2018 tatsächlich seinen ersten Geocache einweihen, der von der Geocache-Community sehr gut angenommen worden ist und weiterhin viel positives Feedback bekommt. Auch die 4DR-Klasse absolvierte den Kurs mit Prof. Mag. Andreas Bärnthaler in einem Zug und verewigte sich stolz im Logbuch! Wir wünschen gutes Gelingen und viel Freude beim eigenen Abenteuerlehrausgang!

 

Projekte

Gold bei der Mathematik-Olympiade

„Let’s Challenge the Future“, drittes Erasmus+ KA2 Projekt

VWA Auszeichnung Prix Styria Bergbau und Eisenverarbeitung im steirischen Zirbenland

GEGL-Workshop

GEGL Umweltschutz

GEGL Festakt

Ich tu’s Klimaprojekttag

Klimavortrag Mag. Andreas Jäger

Videowettbewerb zum Thema Klima

Klimavortrag von Dr. Andreas Gobiet

Kunst- und naturwissenschaftliche Reise

Virtueller Lehrausgang Klimawandel

Ökolog

VWA Auszeichnung FH Johanneum 

Digitale Grundbildung

iMoox TU Graz 

3D-Technik/Physik Workshop „Leeuwenhoek-Mikroskop CAD modellieren, 3D-drucken und die Vergrößerung selbsterzeugter Linsen“

Sustainable Soap Production

Biber der Informatik

Lego Jurassic World

Multimediale Werkstatt

 

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.