Preisträger des Landeskunde-Projekts

Auch im heurigen Schuljahr war es – trotz des „Schichtbetriebs“ und der Ausnahmeregelungen und dank des enormen Einsatzes unserer Schülerinnen und Schüler – möglich, zentrale Inhalte der historischen Landeskunde im Regelunterricht und im Rahmen von Projektportfolios zu thematisieren. Im Mittelpunkt des diesjährigen Landeskundeprojektes standen der eigene Heimatort/die eigene Heimatstadt, der Heimatbezirk Murtal sowie unser Bundesland Steiermark.

Die Steiermark nützt traditionell ihre Funktion als Schnittstelle zu den angrenzenden Nachbarländern und profitiert in hohem Maße von einer guten internationalen Vernetzung. Innovation und Internationalität prägen heute das Image unseres Bundeslandes und gelten als wichtige Standortfaktoren. Doch wie war das früher?

Als Machtzentrum mit aktiven Außenbeziehungen galt die Steiermark bereits zwischen 1379 bis 1619, als die leopoldinische Linie der Habsburger von ihrer Grazer Residenz aus Innerösterreich regierte. Territorial entwickelte sich Innerösterreich in den folgenden Jahrhunderten zu einem Machtzentrum der Dynastie vom Ostalpengebiet bis zur Adria – bis Ferdinand II. 1619 zum deutschen Kaiser gewählt wurde und seinen Hof nach Wien verlegte…

Rahmenthemen wie Internationalität, Innovation und gesellschaftspolitischer Weitblick standen im Fokus der diesjährigen Landeskunde-Projektarbeiten am BG/BRG Judenburg. Erstmals nahmen mit der 4B- und der 4F-Klasse unter der Leitung von OStR Dr. Manfred Weissenbacher und Prof. Mag. Raphael Grasser zwei Klassen der achten Schulstufe an diesem traditionsreichen, vom Historischen Verein für Steiermark organisierten Wettbewerb teil.

Die Projektbeiträge folgender Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen des schulinternen Vorentscheids prämiert (ungereiht, in alphabetischer Reihenfolge):

 

4B (ungereiht, alphabetisch):

Betreuer: Prof. Mag. Raphael Grasser

BUCHSTEINER Katharina

SPERDIN Johanna

STÜCKLER Katja

 

4F (ungereiht, alphabetisch):

Betreuer: OStR Mag. Dr. Manfred Weissenbacher

GEKLE Luca

STADLMANN Hannah

STROBL Viktor 

Die feierliche Verleihung der „Wartinger-Medaillen“ an die ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler erfolgt am 1. Juli 2020 im Rahmen eines kleinen Festaktes im Steiermärkischen Landesarchiv in Graz.

Prof. Mag. Raphael Grasser 
OStR Mag. Dr. Manfred Weissenbacher

 

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.