Prof. Mag. Margit Blanchard

„Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.“ (M.T. Cicero). 

Liebe Margit,

die Worte von Cicero beinhalten genau das, was du persönlich im Laufe deiner Tätigkeit als Lehrerin stets befolgt und auch deinen SchülerInnen weitergegeben hast. Als Professorin für Deutsch und Geschichte bist du zu uns an die Schule gekommen, und weil dir das Alte offensichtlich zu wenig Herausforderung bedeutet hat, hast du dich neuen, unbekannten Ufern zugewandt. Dein Enthusiasmus für die Informatik und das Programmieren hat dich aufblühen lassen und wir sind dir sehr dankbar, dass wir mit unserem „verstaubten“ Wissen immer zu dir kommen konnten und du allen KollegInnen jederzeit bei diversen Problemen mit Rat und Tat in einfachen, auf uns angepassten Worten zur Seite gestanden bist. Dass wir nun im Kollegium auf dich verzichten müssen, schmerzt uns, jedoch bleibt uns die Gewissheit, dass immer eine innige Verbundenheit zu dir bleiben wird – und falls wir doch einmal wieder ein EDV-Problem haben sollten, Margit, sei dir gewiss, wir melden uns!

Wir wünschen dir von ganzem Herzen alles Gute, danken, dass du da warst, und hoffen, dass du die folgenden Worte ausleben kannst:

„Der Ruhestand bedeutet kein Stehenbleiben, sondern ein ruhiges Weitergehen.“ (Ernst Reinhardt)

Prof.in Mag.a Ulrike Sölkner

Prof.in Mag.a Michaela Wallner-Stolz

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.