Wir gratulieren

Land Steiermark verleiht das „Goldene Ehrenzeichen“ an Direktor a.D. HR Mag. Johann Mischlinger 

Das BG/BRG Judenburg wurde 1941 als „Oberschule für Jungen“ gegründet und ist seit 1962 ein Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium. Ab Anfang der Achtzigerjahre lehrte HR Mag. Mischlinger Biologie, Physik und Chemie und wurde aufgrund zahlreicher Erfolge im Hinblick auf sein pädagogisches und didaktisches Wirken im Jahr 2003 zum Direktor des Gymnasiums bestellt. 
Durch seine Innovation, seinen Weitblick und sein Bestreben erlebte die Schulgemeinschaft einen Aufschwung in jederlei Hinsicht. Sämtliche Fachrichtungen erfuhren sukzessive eine Reformierung. Neben markanten Schulentwicklungsakzenten am BG/BRG Judenburg hat sich Mag. Mischlinger mit großem Einsatz und geradezu unerschütterlicher Zuversicht dem Lebensraum Schule gewidmet, sprich nach der Sanierung der beiden seit 1974 in Betrieb befindlichen Turnsäle ebenso die Generalsanierung unseres Schulkomplexes mitsamt Zu- und Umbaumaßnahmen initiiert. Parallel zur kontinuierlichen pädagogischen Schulentwicklung und zu den umfangreichen Baumaßnahmen konnte Mag. Mischlinger desgleichen zahlreiche Verbesserungen hinsichtlich der schulischen Infrastruktur in Angriff nehmen. Aufgrund seiner erfolgreichen Budgetführung waren, im Sinne einer innovativen Schule, Anschaffungen auf dem IT-Sektor wie etwa PC und Beamer in jeder Klasse, Whiteboards, eine multimediale Mediathek, etc. möglich. Das alles mit dem Resultat, dass sich das BG/BRG Judenburg auch in Bezug auf seine Ausstattung zu einem regionalen Kompetenzzentrum entwickeln konnte.
Ein großes Anliegen war HR Mag. Mischlinger – neben der hohen pädagogischen Qualität des Schulstandortes – die internationale Ausrichtung. Er selbst hat mehrere EU-Projekte geleitet und die Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen forciert, hierbei stehen zuvorderst die Teilnahme und Mitarbeit an globalen CEI-Konferenzen, Baltic Sea Projects – Eco-Monitoring, ICE Arved Fuchs, Douzelage-Städtepartnerschaften, Comenius/eTwinning oder UNESCO-Konferenzen. All das brachte dem BG/BRG Judenburg die ehrenvolle Bezeichnung „UNESCO-Schule“ und „Klimabündnisschule“ ein. In diesem Zusammenhang wurde im Jahr 2018 auf Initiative von Mag. Mischlinger die 32. globale Umweltkonferenz der Caretakers of the Environment International (CEI) durchgeführt. Rund 250 Delegierte aus der gesamten Welt nahmen an dieser hochkarätigen, englischsprachigen Veranstaltung teil, die es als solche in Österreich bis dato noch nie gegeben hatte. Das internationale CEI-Board bezeichnete diese Konferenz im Anschluss als die beste, die seit Bestehen dieser Interessensgemeinschaft abgehalten wurde. Dies war einzig und allein durch die gewissenhafte, jahrelange Vorbereitung von Mag. Mischlinger möglich. 
Außerschulisch war HR Mag. Mischlinger vor allem im Umweltsektor engagiert. Von 1990 bis 2020 war er als ehrenamtlicher Bezirksstellenleiter des Steirischen Naturschutzbundes aktiv und leitete mit großem Engagement die Bezirksgruppe. Aus den Tätigkeiten als Bezirksstellenleiter bzw. als Direktor ergaben sich im Laufe der Jahre Synergien, die HR Mag. Mischlinger optimal für das Organisieren von Projekten mit zahlreichen Kooperationspartnern nutzen konnte. Als Beispiel sollen hier die Universität Salzburg bzw. das Umweltreferat der Stadtgemeinde Judenburg als Kooperationspartner genannt werden.     
Sein ausgezeichneter Führungsstil, der stets den größtmöglichen Konsens und die breitestmögliche Einbindung aller in jede wesentliche, den Schulstandort betreffende, Entscheidung zur Basis hatte, wird für uns alle weiterhin Auftrag und Aufgabe sein, um den ausgezeichneten Ruf des BG/BRG Judenburg als innovative Leuchtturmschule der Region bewahren und weiterentwickeln zu können.

Aufgrund der genannten Verdienste wurde HR Mischlinger am 04. November 2021 in der Aula der Alten Universität von LH Hermann Schützenhöfer und der 2. Landtagspräsidentin Gabriele Kolar das „Goldene Ehrenzeichen“ des Landes Steiermark verliehen. Mit dem Geehrten freuten sich seine Familie sowie der Judenburger Stadtrat Mag. Andreas Brugger.

Die Schulgemeinschaft gratuliert sehr herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung!

Prof. Mag. Andreas Brugger

Alle Fotos: Foto Frankl

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.