Betriebsbesichtigung

Im Zuge des Projekts Faszination Technik hat die 3A Klasse nach der bereits virtuell stattgefundenen Auftaktveranstaltung eine Betriebsbesichtigung der Stahl-Judenburg genossen.
Mit Helmen, Warnwesten und Gehörschutz ausgestattet wurden dabei Schüler*innen und Begleitpersonen durch die riesigen, vom heißen Stahl dampfenden und technisch unglaublich umfangreich ausgestatteten, Werkshallen der Stahl-Judenburg geführt. Zunächst ging man über vergitterte Galerien im Walzwerk - nur wenige Meter über den Laufbändern, auf denen der 1000 °C heiße Stahl aus der Walzpresse gefahren wurde. So manchem kam trotz der Hitze die Gänsehaut! Dann ging es weiter in die vielen anderen Werkshallen, in denen allerlei notwendige Bestandteile für E-Bikes, Autos und andere Produkte erzeugt werden. Auch wurde gezeigt, wie Lehrlinge ausgebildet werden.
In dieser fundierten Führung durch Mitarbeiter*innen der Stahl- Judenburg war es erstaunlich zu erfahren, wie viele alltägliche Produkte in Judenburg erzeugt werden, und wie wichtig dieses Werk für die internationale Autoindustrie ist.
Am Ende kam es zu einer angeregten Fragerunde, in welcher die Schüler*innen sehr freundlich alle ihre Fragen vom technischen Detail bis zum Versicherungswert der Maschinen beantwortet bekamen.
Das Projekt Faszination Technik soll insgesamt dazu anregen, die technische Industrie, deren Produkte, der Arbeitsbedingungen bzw. deren technische Möglichkeiten genauer kennenzulernen. Die gesammelten Erfahrungen fließen in den naturwissenschaftlichen aber auch künstlerischen Unterricht ein, wo ein passendes Experiment dazu erarbeitet bzw.  Videointerviews über die in der Stahl-Judenburg beschäftigten Arbeiter*innen und Angestellten erstellt werden sollen. So soll den Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, Technik aus verschiedensten Blickpunkten zu beschnuppern.
Im Mai findet dann die Faszination Technik Challenge statt. Bei dieser Abschlussveranstaltung werden Schüler*innen in Graz zeigen können, was sie Neues gelernt haben. Eine Jury wird die beste Präsentation auswählen und einen Preis verleihen.

Prof.in Mag.a Katja Heiden

 

 

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Judenburg - 8750 Judenburg - Lindfeldgasse 10 - Tel +43 5 0248 047

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.